ARM CPU-Module

Wegweisend und immer Up-to-Date

Der Trizeps I war das weltweit erste ARM CPU-Modul auf dem Markt. Daraus entwickelte sich ein internationaler Industriestandard. Diesen Anspruch erfüllen auch die aktuellen Keith & Koep CPU-Module.

ARM Embedded Systeme

Keith & Koep GmbH – seit 1991

Keith & Koep ist seit 1991 erfolgreicher Partner für Hardware und Software Integration von RISC basierten Systemen. Ein Kooperations-Beispiel ist das SIMpad – das weltweit erste Web-Pad.

Mit den i-PAN Touchscreen Computer bietet Keith & Koep leistungsfähige und kompakte Touchpanel PCs an. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Ausprägungen. Applikationsbeispiele sind z.B. ein HMI Industrie PC zur Steuerung, Datenerfassung und -verarbeitung, Navigation oder ein einfaches Panel zum Ausgeben von Bildern und Sound. Je nach Ausführung sind Microsoft Windows 10 IoT Core, Windows CE, Embedded Compact 7, 2013 und Android / Linux Betriebssysteme erhältlich.
i-PAN7_Persp-05_400x198Px.png
Die Baseboards unterstüzen je nach Ausführung alle Funktionalitäten und Schnittstellen der Trizeps CPU-Module. Sie können direkt in ein Projekt integriert werden oder als Ausgangsbasis für kundenspezifische Entwicklungen dienen. Da sich alle wichtigen und kritischen Bauteile auf den Trizeps CPU-Modulen befinden, sind individuelle Anpassungen der Schnittstellen mit vergleichsweise geringem Aufwand möglich.
nConXS+TrizepsVII_Persp_400x177Px.png
Durch spezielle Evaluation Kits kann mit der Softwareentwicklung direkt angefangen werden, auch wenn das endgültige Hardware-Design noch nicht feststeht. Hier sind alle gängigen Schnittstellen der jeweiligen Prozessoren verfügbar, sodass eine komplette Softwareentwicklung durchgeführt werden kann. Wenn die Entwicklung abgeschlossen ist, kann auf Basis dieses Referenzdesigns das jeweilige Trizeps CPU Modul in die kundeneigene Hardware schnell und unkompliziert integriert werden.
iPan7_Eval_Front_400x297Px.png